Elo® von der Schatzinsel

Max        

                        ZUCHT-ZULASSUNG

 


Wesen:         Vorzüglich, Stufe 1 (besonders zur Zucht empfohlen)
                 580 von 600 Punkten

                

Standard:      Vorzüglich, Stufe 2 (unbegrenzt zuchttauglich)
                 Die Einschränkung wegen der Hängeohren ist inzwischen 

                 aufgehoben, da seine Nachkommen zum weit überwiegenden

                 Teil Stehohren haben.
                 494 von 525 Punkten

 

Hüfte:          A1

Patella:         Grad 0

Augen:          frei von vererblichen Augenkrankheiten,
                  incl. Gonioskopie

                 
Max fehlt ein P2 im Unterkiefer.

Endbemerkung des Richters:

 

Wesen:        

  • Der Rüde zeigte ein sehr belastbares, robustes Wesen. Weder akustische noch optische Reize konnten ihn aus der Ruhe bringen. Sehr gelassen beim Knallen mit der Ochsenpeitsche. Friedlich zu Artgenossen. In der Jagdanlage war er sehr gut abrufbar. Der Rüde ist aufgrund seines Wesens besonders zur Zucht empfohlen.

  • Erlerntes Verhalten: ausgebildeter und geprüfter Therapiehund im aktiven Einsatz, motiviert bei Strategiespielen.

 

Standard:     

  • Großer, kräftiger Elo®-Rüde mit korrektem Bewegungsablauf. Aufgrund seiner Hängeohren muss die zu verpaarende Hündin korrekte Stehohren haben. Vorerst zweimalige Zuchterlaubnis mit Nachzuchtkontrolle.

 

Der Wesenstest wurde als Teilbewertung im Rahmen der Zuchtrichter-Fortbildung in Dahlenrode im Herbst 2012 durch die zur Fortbildung anwesenden Zuchtwarte, Zuchtrichter und Zuchtrichteranwärter unter Leitung des Zuchtleiters durchgeführt. Die verbleibenen Bewertungen wurden von Christine Philipps in Abstimmung mit Heinz Szobries durchgeführt.

 

Historie zum Thema:

 

Jaaaaaaaaaaaaaaa, eine Zuchtzulassung ... gerne würden wir Max zur Zucht zulassen, denn sein Wesen ist vortrefflich; diese Kraft, die Ruhe und Stabilität, er ist aufmerksam und einfühlsam, keineswegs aggressiv im Rudel, auch bzw. besonders mit Welpen sehr sozial und dabei trotzdem ein Beschützer. Außerdem ist er sehr gross und körperlich stabil. Mit seinem Wesen und seiner Größe, bei einer Schulterhöhe von gut über 60cm, wäre er hervorragend als Behindertenbegleithund geeignet. 

 

Allerdings hat Max keine korrekten Stehohren und das wird, wenn er sie nicht noch komplett aufstellt (leider eher unwahrscheinlich), für die Zuchtzulassung ein Problem. Die Ohren sind bei Max ein sehr starker Hinweis auf seine Geisteshaltung. Ist er aufmerksam, weil etwas Spannendes passiert, stellt er ein Ohr oder auch beide Ohren auf; in der Therapie sind die Ohren weich wie seine Stimmung, er schaut dann nie fordernd oder wirkt bedrohlich.

 

Max wird auf jeden Fall alle medizinischen Untersuchungen machen und auch den Wesens- und Standardtest ablegen. Wir werden ihn Anfang 2013 auf Zuchttauglichkeit prüfen lassen, denn durch seine Größe braucht er mehr Zeit um körperlich und geistig auszureifen. Falls er tatsächlich zugelassen werden kann, wird er wohl leider nur zweimal decken dürfen.