Elo® von der Schatzinsel

Hunde als Begleiter in therapeutischen Berufen

 

Hunde, die therapeutische Partner für ihre Menschen werden sollen, müssen ein sehr stabiles Wesen mitbringen. Sie sollten ausgeglichen und ruhig sein, gleichzeitig aber auch sehr präsent, einfühlsam und lernwillig.

 

Hunde können Therapeuten begleiten, unabhängig davon ob diese

  • Psychotherapeuten /Psychiater
  • Physiotherapeuten
  • Gerontotherapeuten
  • Logopäden
  • Ergotherapeuten
  • Motopäden
  • ...

sind. Alle Hunde und ihre Menschen benötigen für eine erfolgreiche Arbeit eine umfassende Ausbildung, in der sie zu einem professionellen Team zusammenwachsen.

 

Die Ausbildung muss das Team in die Lage versetzen, die Möglichkeiten und Grenzen der Therapie für das therapeutische Team einerseits und für den  Klienten anderseits zu analysieren und in eine wirksame, zielorientierte Therapie umzusetzen. Eine qualifizierte Ausbildung sollte auf jeden Fall mit einer Abschlussprüfung enden, in der das Team seine erworbenen Kompetenzen belegt.

 

Sollten Sie sich für einen Welpen zur Ausbildung als Begleiter für die therapeutische Arbeit oder für eine hochwertige Ausbildung interessieren, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir beraten Sie gerne.