Elo® von der Schatzinsel

 Die Geburt

 

Nach einem recht entspannten "Eröffnungs-Samstag" und einer durchwachten Nacht sprang gegen 04:30 Uhr am Sonntag Morgen die Fruchtblase.  Gegen 08:30 Uhr war noch kein Welpe geboren. Gracy ging es aber sehr gut. Sie war weder matt noch beeinträchtigt. Im Gegenteil sie trabte durch den Garten, scharrte unter den Büschen und wirkte sehr zufrieden. Trotzdem riefen wir bei der Tierklinik an und  erhielten die Empfehlung, Gracy dort vorzustellen. So luden wir Gracy in unseren Wagen, einen Viano, und fuhren los. Allerdings nur eine Straße weit, denn dort, während der Fahrt gebar Gracy den ersten Welpen. Gut, dass der Wagen so groß ist, dass sich nun einer zu Gracy setzen konnte, dass Baby auf dem Arm und Gracy an der Seite, und dann ging sofort wieder zurück nach Hause. Das Baby war ein Rüde, der nun Eviano heißen sollte :0))).

 

Nur 12 Minuten später, gerade zu Hause und bei der Wurfbox angekommen, wurde der zweite Junge geboren: Enjo. Kurz danach waren auch Elisa und Einstein da.

 

Elisas Popo kommt zuerst

 

Die zweite Presswehe und Elisa ist fast da!

 

Schwups, Elisa ist draußen ...

 

Mama kümmert sich sofort um die Kleine.

 

Elisa ruht eine Minute aus ...

 

... und sucht dann sofort nach der Zitze! Gar nicht so einfach !!!

 

Weniger als zwei Minuten nach der Geburt trinkt Elisa bereits :o))) Starkes, großes Mädchen! Seht Ihr alle drei Welpen?

 

Kurz nachdem Elisa da war, kündigte sich schon Einstein an ...

 

Die Fruchtblase ist leicht zu sehen.

 

Hier erkennt man schon etwas mehr ...

Inzwischen ist die Fruchtblase geplatzt. Man sieht ein Beinchen und die Rute (das zweite Beinchen ist auch da, aber auf dem Foto nicht zu sehen).

 

Der Popo und die kleine Rute sind deutlich sichtbar.

 

Und schon ist er ganz da!

 

Der kleine Schnuffel geht auch sofort zur Zitze und trinkt.

 

Dann gab es eine längere Pause, in der Gracy sich etwas erholen konnte. Sie versorgte die Kleinen in der Zeit. Das Saugen der Welpen fördert die Ausschüttung des Hormons Oxytocin, dass wiederrum die Wehen verstärkt. So wurde als fünfter Elliot geboren.

Elliot, Kopf voraus ...

Und eine Sekunde später war er schon komplett da!

 

Fünf sind geboren!

 

Dann folgte Endor. Er hatte Fruchtwasser eingeatmet und wir mussten um ihn kämpfen. Wir saugten das Fruchtwasser und etwas Schleim ab, beatmeten ihn leicht ... und der starke kleine Kerl war nach ca. vier Minuten voll da.

Endor wiegt bei der Geburt 499gr und ist damit der schwerste je auf der Elo-Schatzinsel geborene Welpe!!!

 

Nach einer weiteren langen Pause wurde Edison geboren.

Edison, nass, ca. 1 Minute alt.

 

Nun, dachten wir, sind alle da.

Sieben sind auf der Welt.

 

Aber kurz nach 21:00 Uhr kam noch Elina auf die Welt. Auch sie hatte Fruchtwasser eingeatmet und wir konnten sie leider, trotz aller Bemühungen, nicht retten.

 

Wir sind sehr, sehr traurig. Leider kann sie nun nicht mit den anderen durch die Welt toben.

 

 

Wir hoffen, dass sie nach ihrem Weg über die Regenbogen-Brücke unsere anderen Hunde getroffen hat, die bereits diesen Weg gegangen sind, auch unsere Lisa, nach der ihre Schwester benannt ist.

Auf Wiedersehen, Süße!