Elo® von der Schatzinsel

Die Geburt

 

Molly hat am Morgen des 05.01.2015 gegen 05:20 Uhr angefangen stark zu hecheln und wir wussten: die Geburt beginnt! Die Vorphase, in der die werdende Mama die Welpen in die Geburtsposition bringt und in der sich die Geburtswege weiten, dauerte bis 14:56 Uhr. Nach nur wenigen Presswehen und ganz ruhig und instinktsicher gebar Molly als erstes Baby ihren Sohn Haakon.

 

Nur 16 Minuten später um 15:12 Uhr war dann schon der zweite Welpe geboren. Es war ein Mädchen und wir nannten sie "Happy". Beide waren sehr fit und suchten sofort nach Mamas Zitzen, die sie dann auch schnell fanden!

 

Happy - noch nass - einmal von hinten und einmal von vorne :o)

 

Nach diesen beiden Welpen stellte sich zuerst einmal eine Pause ein. Wir waren unbesorgt, denn der Mutter ging es sehr gut, sie kümmerte sich um die Babies. Dann um 16:33 Uhr erblickte Honey als dritter Welpe das Licht der Welt.

Sie war kaum da, abgenabelt und von der Mama gepflegt als sie schon an der Zitze lag. Mama hatte aber wenig Zeit, denn nur 17 Minuten später, um 16:50 Uhr war Harpo als viertes Baby da.

 

Er wurde von Mama versorgt und auch er suchte und fand bald die Zitze, um zu saugen. Nach diesen 4 Welpen stellte sich wieder eine Pause ein. Diese war ziemlich lang und wir begannen uns, etwas Sorgen zu machen. Molly ging es jedoch nach wie vor gut. Trotzdem entschieden wir uns mit zwei verschiedenen homöopathischen Mitteln die Wehen anzuregen. Das zeigte dann auch schnell Wirkung. Um 20:04 Uhr kam als fünfter Welpe Harvey zur Welt.

 

Leider bewegte er sich nicht und obwohl die Mama und auch wir uns alle Mühe gaben, ihn ins Leben zu rufen, gelang es uns nicht. Er war wohl zu lange im Geburtskanal gewesen und dort erstickt. Wir bemühten uns sehr um ihn und gaben erst nach einer halben Stunde auf, aber es war nichts zu machen. Der kleine Mann ist tot. Während wir uns noch um Harvey bemühten kam um 20:15 Uhr quicklebendig und agil Holly zur Welt.

 

Sie wurde ebenfalls ganz instinktsicher von der Mama abgenabelt und versorgt. Leider haben wir von ihr nur ein sehr unscharfes Foto ...

 

Wir warteten noch etwas ab, aber es war schnell klar, dass Molly keine Wehen mehr hatte. Alle Babies waren geboren. Sie lag nun ruhig und entspannt bei den Babies, die alle an den Zitzen lagen. So ging sie mit den fünf neuen Erdenbürgern in eine ruhige Nacht. Das Frauchen von Papa Dante-Yuma war die ganze Zeit per Handy dabei. Sie wurde laufend von uns informiert und hat "mitgearbeitet". Und Frauchen und deren Mama haben auf jeden Welpen (mit Tee ;o) angestoßen.

 

Leider hatten wir noch die traurige Pflicht, den kleinen Harvey zu begraben, was wir am nächsten Tag taten, als es wieder hell war. Wir sind sehr traurig, dass der Kleine nicht bleiben durfte, aber wir freuen uns, dass die anderen fünf so fit und gesund sind. Nun heißt es: viel Wärme, Ruhe, viele Knuddeleinheiten und gaaaaaaaaaanz viel Milch! :o)