Elo® von der Schatzinsel

Die Geburt

 

Schon Mitte Mai 2015 war Becky bei uns eingezogen.

Und am Morgen des 17.06.2015, ca. einen Monat später so gegen Viertel nach neun kam Becky zu uns, guckte uns an und hechelte. Es war der 61. Trächtigkeitstag und so wußten wir, okay, es könnte losgehen. Also gingen wir mit Becky ins Wurfzimmer, in dem schon alles vorbereitet war. Außerdem riefen wir Beckys Frauchen Gitte an, die direkt ihren ganzen Tagesplan umwarf, damit sie so schnell wie möglich kommen konnte, um Becky bei der Geburt zu unterstützen. Am Nachmittag traf sie dann ein.

Becky zögerte nicht und bezog sofort die Wurfbox. Dort ging das Hecheln weiter und es hörte auch nicht mehr auf. Die Stunden vergingen und Becky bereitete sich auf die bevorstehende Geburt vor. Sie war sehr liebesbedürftig und wollte die ganze Zeit gestreichelt werden. Außerdem wollte sie auch nicht mehr alleine bleiben. So verbrachten wir die Zeit mit ihr und warteten. Becky ging von Zeit zu Zeit in den Garten, um sich zu lösen und so verging der Tag. Sie frass nur noch wenig und hechelte. Gegen Mitternacht ging sie noch einmal in den Garten, um sich zu lösen. Dabei platzte dann auch die Fruchtblase. Es dauerte noch eine ganze Weile, aber dann setzten die Presswehen ein. Und um 2:05 Uhr, es war schon Donnerstag, der 18.06.2015, war es dann soweit: der erste Welpe wurde geboren. Es war Kolya, ein Rüde!

Becky schaut sich ganz interessiert das kleine Wesen an. Sie leckt ihn intensiv ab und Kolya strebt sofort zur Zitze. Dort trank er ausgiebig und ohne Konkurrenz an der dicksten Zitze.

Becky hatte Zeit, sich gut um Kolya zu kümmern, denn der zweite Welpe ließ etwas auf sich warten. Dann, um 3:02 Uhr erblickte Keanu nach wenigen Presswehen das Licht der Welt.

Auch Keanu wurde sofort gründlich massiert und auch er strebte sofort zu Mamas Zitze.

Kolya und Keanu

Kaum war Keanu versorgt, wurde nur neun Minuten später um 3:11 Uhr der nächste Welpe geboren. Es war Kaya, das erste Mädchen.

Dann gab es eine längere Pause bis eine gute Stunde später um 4:19 Uhr der vierte Welpe auf die Welt kam. Es war Krümel, wieder ein Rüde.

Und wieder gab es eine Pause von einer Stunde, in der Krümel und seine Geschwister liebevoll versorgt wurden und in der sie auch ausgiebig bei Mama tranken. Um 5:19 Uhr war dann Krischa da, ebenfalls ein Rüde.

Von links nach rechts: Kaya, Keanu, Kolya, Krümel und Krischa

Jetzt ging es wieder schnell, denn wieder nur neun Minuten später um 5:28 Uhr wurde der sechste Welpe geboren: Keks, der fünfte Rüde.

Keks, der dritte von rechts und ebenfalls noch nass, Krischa, ganz links

Dann gab es lange Pause. Und da die Geburt nun schon sehr lange dauerte und Becky natürlich auch erschöpft war, entschlossen wir uns, Becky homöopatisch sanft zu unterstützen. Zuerst ging Becky jedoch noch einmal in den Garten, um sich zu lösen. Wieder oben im Wurfzimmer, gaben wir Becky etwas Naturjoghurt mit Traubenzucker und einem Eigelb sowie in viertelstündlichem Wechsel zwei homöopatische Präparate. Die Wirkung war durchschlagend: um 7:15 Uhr, 7:26 Uhr und 7:35 Uhr wurden in neunminütigem Abstand drei Welpen geboren. Es waren Karo, die zweite Hündin

sowie Kajan und Karlo als sechster und siebter Rüde.

Karo, die Nummer 7, ist die dritte von oben

Alle wurden liebevoll von der Mama versorgt und auch die drei jüngsten begannen gleich zu saugen.

sechs trockene und drei nasse Welpen :o)))

Ja, und dann trat Ruhe ein. Becky hörte auf zu hecheln und legte sich hin. Nach kurzer Zeit war sie vor Erschöpfung eingeschlafen.

Die Kleinen lagen bei der Mama und saugten und wir waren uns sicher, dass alle K-chen auf der Welt sind. Wir räumten alles auf und machten noch einmal alles sauber. Langsam wollten auch wir zur Ruhe kommen.

Alle neune

Dann geschah jedoch etwas Unvorhergesehenes: um genau 10:00 Uhr begann Becky sich intensiv zu lecken. Wir gingen davon aus, dass sie sich nach der Geburt putzen wollte und dachten uns nichts dabei. Aber dann sahen wir auf dem frischen Moltontuch einen feuchten Fleck und dann entdeckten wir auch einen nassen Welpen. Wir wollten es aber nicht so recht glauben, zählten die Welpen und das nicht nur einmal ... tja, es waren tatsächlich zehn!!! So war tatsächlich, ungefähr 2,5 Stunden nach Karlo noch Kleo, als drittes Mädchen auf die Welt gekommen. Wir freuten uns sehr über das propere und gesunde Mädchen, dass ebenfalls sofort liebevoll von Mama versorgt wurde.

Kleo, hier nur der hintere Teil ... der vordere Teil hatte sich unter den Geschwistern sofort erfolgreich an eine frei Zitze gegraben.

Und so waren es 10! Alle gesund, alle sehr vital. Ein Hundehaufen der schönsten Art ;o)))

Becky ist eine sehr gelassene Mama. Sie wurde von ihrer Mutter Paula, die von Zeit zu Zeit anwesend war, begleitet und unterstützt.

Und nach der Geburt durfte auch Tante Gracy an die Wurfbox kommen und die kleinen neuen Erdenbürger begrüßen.

Ja, und dann kamen tatsächlich alle zur Ruhe.

 

Wir alle, natürlich auch Frauchen Gitte, sind glücklich und freuen uns sehr über die tolle Mama mit ihrer gesunden Flecken-Zwergebande. :o)))))))))