Elo® von der Schatzinsel

Das AUSSEHEN eines Therapiehundes


Für das Aussehen eines Therapiehundes gibt es eine Leitlinie.

 

Der Hund sollte

 

- ein weiches, vorzugsweise mittellanges Fell haben

- und er sollte insgesamt eine helle Erscheinung haben.

 

Die Größe richtet sich nach dem späteren Einsatzgebiet und kann von ganz klein bis sehr groß varieren.

 

Aber auch die Wünsche des Halters, des Therapeuten sind wichtig, denn er soll seinen Hund "schön" finden und sich mit ihm identifizieren können.

 

Im Endeffekt gibt es zwar diese optischen Kriterien, aber auch das Gegenteil davon, z.B. ein kurzhaariger schwarzer Hund, kann ein toller Therapiehund sein. Insgesamt ist die individuelle Mischung aus Aufgabe, Erscheinung, Wesen und Ausstrahlung von Halter und Hund entscheidend, ob das Team erfolgreich in der therapeutischen Arbeit ist.

 

Haben Sie Fragen? Bitte sprechen Sie uns einfach an. Gerne beraten wir Sie. Schreiben Sie uns eine Mail unter info@elo-schatzinsel.de oder rufen Sie uns an unter 05933-2316468 oder 0170-8179034 :o)