Elo® von der Schatzinsel

 Abgabe von Welpen zur Ausbildung

als Therapie- oder Assistenzhunde


 

Ein Hund, der mit Herrchen oder Frauchen arbeiten soll, der die ihm gestellten Aufgaben später auch bewältigen kann, sollte schon im Welpen-Alter für die Arbeit ausgewählt werden.

 

Und wie geht das? Wie sucht man einen solchen Hund aus?

 

Tja, das ist nicht einfach. Wir beobachten die Welpen von Geburt an. Wir kümmern uns quasi "rund um die Uhr" um sie und sehen auch, wie das Rudel die einzelnen Welpen behandelt. Dadurch kommen wir zu einer Einschätzung des Charakters der einzelnen Welpen.

 

Außerdem besprechen wir genau, wie die "Arbeit" des Hundes später aussehen soll: was sind die Anforderungen und Herausforderungen? Welche körperlichen Anforderungen und welche psychischen Belastungen kommen auf den Hund zu? Kann der Hund das leisten?

 

Während dieser Gespräche lernen wir die Menschen kennen, die zukünftigen Hundebesitzer, die einen Welpen für die Therapiearbeit oder zur Ausbildung als Assistenzhund suchen.

 

Aus allen Informationen schnüren wir dann "ein Paket": wir machen einen Vorschlag. Häufig, aber nicht immer, passen unsere Vorschläge. Dann steht der Zusammenarbeit nichts mehr im Wege. :o)